Jetzt neu: Online-Kurse!

Während der COVID-Krise sind ZOOM-Konferenzen aus dem Boden geschossen wie Pilze. Im ITMR diente sie als Anlass zu einer Reform der Art und Weise, wie wir Wissen vermitteln. Präsenzkurse sind unersetzbar, wenn es darum geht, praktische Fertigkeiten zu erlernen und dabei auch korrigiert zu werden, bis diese sitzen. Im Gegensatz dazu lässt sich der erforderliche Unterbau an Wissen jedoch in Online-Kursen viel besser vermitteln! Hier kann man Vorträge als Video einbauen, das der Teilnehmer beliebig oft zurückspulen oder anhalten kann. Oder auch als klickbare Bildsequenzen. Man kann Bilder verwenden, die solange stehen bleiben, bis der Teilnehmer alles gesehen hat, weil er es ist, der weiterklickt, nicht der Referent! Und man kann Pausen einlegen, nicht wenn der Referent sie braucht, sondern die Konzentrationsspanne des Teilnehmers zur Neige geht!

Und die Kombination aus beiden bringt ein neues Lernerlebnis: vorbereitet zu einem Kurs kommen, schon Fragen im Kopf haben, die man beim Kurs abklären wird, anstatt von all dem Neuen überrollt zu werden und an mögliche Fragen erst auf dem Heimweg zu denken!

Apropos Heimweg: Bei Online-Kursen kann man sich Praxisausfall, Hotel und Reisekosten sparen und man ist auch an keinen Termin gebunden. Die Fortbildungspunkte holt man sich dennoch ab, gepaart mit einer Menge Wissen, denn es ist mehr Information in die Online-Kurse gepackt, als in den früheren Live-Kursen vermittelbar war.

Last, not least: vielleicht scheint ein Thema ganz interessant, aber viele andere scheinen das ebenso! Online kann man sich ganz freibleibend und unverbildlich in ein Thema einarbeiten und dann erst entscheiden, ob es die Zeit auch wirklich wert ist, um einen Praxisworkshop zu besuchen!

Als Erstes fertig geworden ist der Workshop „CMD&Schmerzen: Was die Myozentrik leisten kann“, der inhaltlich analog zum gleichnamigen Workshop des ICCMO Sektion Deutschland e. V. ist. In vier Lektionen auf insgesamt 26 Seiten wird hier zusammen mit der Lektüre und den Aufgaben im dazugehörigen Arbeitsbuch eine ganze Menge Informationen vermittelt, die man anderswo kaum finden wird. Selbst eine Videoaufzeichnung mit Dr. Bernard Jankelson, dem Begründer der Myozentrik, ist dabei!  

Hier ein Screenshot der Homepage des Kurses (bitte anklicken für volle Größe):

 

Im zweiten Kurs, der jetzt verfügbar ist, geht es um die Physio-Logische Artikulatorprogrammierung. Zum kleinen Preis wird hier eine Menge mehr an Informationen geboten, als für die 8 Fortbildungspunkte, mit denen er bewertet ist, eigentlich erforderlich wäre – aber das ist das Maximum, was die Regularien für Online-Kurse erlauben. Der Kurs ist auch ideal dafür geeignet, dieses Thema einmal unverbindlich kennenzulernen, ohne gleich eine Reise antreten zu müssen, wodurch er sich auch für die Empfehlung eignet, wenn man selbst z. B. mit dem HIP-Mount arbeitet, das aber seinen Kollegen und Freunden nicht richtig vermitteln kann. 

Neben 8 Lektionen mit 39 Seiten gibt es schwer zu findende Originalarbeiten zur Lektüre und auch eine Aufgabe zur Herstellung eines OK-Modells für die Montage zur HIP-Ebene ist dabei, die online bewertet wird. Die vier Themengebiete mit allen Aktivitäten passen gar nicht in einen Screenshot!


Weitere Kurse sind in Vorbereitung, siehe https://online.cmd.academy

© Rainer Schöttl 2020           Impressum          Datenschutz