Aqualizer/-Splint

Das klassische Wasserkissen, der Aqualizer®, hat Gesellschaft bekommen: AquaSplint®, AquaSplint®mini und FreeBite®. Neu beim FreeBite ist u. a. eine besondere Form, welche die hinteren Zähne ganz besonders stützt und, dass es jetzt beim FreeBite air neben der herkömmlichen Wasserfüllung ein neues Medium gibt: Luft, die ebenfalls ausgleicht, dies aber nachgiebig tut. Der Begriff „Wasserkissen“ reicht also nicht länger aus, wir sprechen  nun von „Beißkissen“, auch wenn der Begriff für Hundeliebhaber eine andere Bedeutung hat, als die Kieferposition beim Menschen auszugleichen.

So, wie auch nicht ein Schuh für jeden Einsatzzweck der beste ist, haben auch Beißkissen unterschiedliche Stärken und Schwächen. Damit man nicht versehentlich quasi Reitstiefel für den 100-Meter-Sprint kauft, bietet die MediPlus GmbH günstige Vergleichs-Sets an, denn, anders als beim Schuh, wäre es gar zu unhygienisch, würde man es Anwendern gestattensolche Beißkissen probehalber in den Mund zu nehmen. Das ist übrigens auch ein Grund dafür, dass man darauf achten sollte, dass die Verpackung von neu erworbene Beißkissen ungeöffnet und original versiegelt ist.

Schon der Lieferumfang unterscheidet sich stark: Manche kommen mit einer praktischen Aufbewahrungsdose und einem ausführlichen Büchlein mit Anwendungstipps einher, andere eher spartanisch. Jedoch sollen zunächst zwei Wasserkissen miteinander verglichen werden, der Aqualizer® und der AquaSplint® mini. Der Unterschied zum FreeBite® startet in diesem Blog eine eigene Rubrik.

Wozu ein Wasserkissen für die Zähne?

Die Zähne zusammen beißen - in der Regel ist das ein Akt, an den man keinen einzigen Gedanken verschwendet. Und das ist auch gut so.

Denn dadurch, dass unsere Zähne steinhart und kompliziert geformt sind, ist das punktgenaue und gleichzeitige Zusammenfügen aller Zähne in unserem Mund in Wirklichkeit eine Meisterleistung der Feinmotorik und Koordination. …

Der Weg zum besten Hydrosplint

Der Aqualizer ist das klassische Wasserkissen und seit Dekaden bewährt. Ist aber vielleicht der Aquasplint mini die bessere Alternative, oder gar der neue FreeBite? Für wen dieser in Frage kommt und für wen nicht, finden Sie separat hier beschrieben und es gibt jetzt auch Vergleichs-Sets, die Ihnen den direkten Vergleich mit dem FreeBite zum Sparpreis ermöglichen, so dass Sie ein für allemal entscheiden können, welche Lösung Ihren Wünschen am besten entspricht. …

Aqualizer kaputt - was nun?

Es ist kein Geheimnis: Die kurze Lebensdauer ist beim Aqualizer ein Problem. Es ist einfach die Kehrseite der Medaille. Stellt man ein Wasserkissen im Folienschweißverfahren her, so kann man eine sehr dünne, gleichmäßige und weiche Hülle gestalten. Auf der anderen Seite braucht die Schweißnaht, die den gesamten Aqualizer umläuft, nur an einer kleinen Stelle nachzugeben und er ist reif für die Mülltonne. …

Was ist anders am Aqualizer „slim"?

s m

Mit Aqualizer-Formen wird seit Jahrzehnten experimentiert, die neueste nennt sich „slim“. Über viele Jahre wurden Formen gar nicht benannt, denn es gab nur eine. Als nächstes legte der Hersteller in den USA eine verkürzte Form auf, um zu sehen, ob er damit seiner Tochter helfen konnte, die noch im Wechselgebiss war. …

Herstellungsverfahren: Vor- und Nachteile

Was unterscheidet in erster Linie z. B. den Aqualizer vom Aquasplint mini? Das Herstellungsverfahren. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, um Hydrosplints herzustellen, das Folienschweißen und die Extrusionsformung. 

Der Aqualizer ist aus zwei ausgestanzten Nylonfolien hergestellt, die miteinander verschweißt sind. …

Weichmacher im Aqualizer?

Warum wird empfohlen, den Aqualizer nicht über längere Zeiträume zu tragen - schwitzt er etwa Weichmacher aus?

Diese Empfehlung habe ich vor 20 Jahren schon ausgesprochen, aber nicht wegen Weichmachern, sondern, weil der Aqualizer die Zähne nicht fixiert, so dass es im Laufe der Zeit dazu kommen kann, dass sie sich verschieben. …

Aquasplint mini - verträglich?

Kunststoff, Weichmacher, Schwermetalle: Heute muss man vorsichtig damit sein, was man in den Mund nimmt! Wie steht es da mit dem Aquasplint mini?

AquaSplint mini

Der Aquasplint mini is nahtlos mit der so genannten Extrusionsformung aus Ethylen-Vinylacetat-Copolymer (EVA) hergestellt. EVA wird bei mehreren Medizinprodukten eingesetzt, z.B. bei der Herstellung von Infusionsbeuteln, Sportmundschutzen oder elastischen Biss-Schienen, und gilt als gesundheitlich völlig unbedenklich. 


© Rainer Schöttl 2017          Kommentieren mit IntenseDebate          Impressum          Datenschutz